Gabelumbau

Gabelumbauten für Straße und Rennstrecke

Warum ein Gabelumbau?

  • Eine Standardabstimmung in der Großserie ist immer ein  Kompromiss.
  • Zu viele Faktoren müssen berücksichtigt werden.
  • Zu unterschiedlich sind die Fahrer, was Gewicht, Fahrstil  und Fahrkönnen betrifft.
  • Keine Standardgabel in einem Serienmotorrad ist für Rennstreckenbetrieb abgestimmt.

Für wen gibt es einen Gabelumbau ?

Für viele Straßenmotorräder vom Supersportler bis zum Cruiser, für Supermoto-Umbauten und Crosser bieten wir komplette Gabelumbauten an, um die Funktion der Gabel genau auf die Anforderungen des Fahrers speziell bei sehr sportlicher Fahrweise, auf der Rennstrecke oder für Supermoto-Einsatz oder Motocross abzustimmen.

An fast allen Gabeln kann die Abstimmung und Funktion, je nach Gabel, in bis zu 4 Stufen verbessert werden.

Fragen Sie uns nach Ihrem Modell! Nur an wenigen ist aus technischen Gründen ein Umbau nicht möglich oder würde nicht zur gewünschten Verbesserung führen.

Straße

Die Standardgabeln fast aller Motorräder sind für möglichst großen Komfort abgestimmt. Dadurch stoßen Sie oft schon bei sportlicher Fahrweise an ihre Grenzen. Aber auch bei ganz normaler Fahrweise bietet eine besser abgestimmte Gabel mehr Fahrsicherheit und Reserven.

Rennstrecke:

Viele Gabeln in Supersportlern  erreichen schon bei härterer Gangart auf der Landstraße ihre Grenzen. Bedingt durch die höheren Belastungen auf der Rennstrecke sind die Reserven dann in keinem Fall mehr ausreichend. Eine in der Anbremszone durchschlagende oder stuckernde Gabel verdirbt nicht nur den Fahrspaß sondern erhöht auch das Sturzrisiko. Daher ist gerade für den Rennstreckenbetrieb ein Gabelumbau fast ein Muss!

Zurück
;